Skip to content

Mein persönliches BPT Fazit

Mai 16, 2011

erst mal – Heidenheim ist verdammt weit weg und liegt in der Mitte von nirgendwo, aber ist ein wirklich sehr schönes Städtchen.
Das Kongresszentrum ist neu, modern und war ideal für unsere Zwecke. Mobilfunk funktioniert drinnen nur bedingt, was nicht gerade gut ist für so eine Veranstaltung, da Internet aus diversen Gründen selten verfügbar war. Die Orga war zwar Top, dass ist für mich ein Daueraufreger – ich möchte eine Piraten Großveranstaltung mit funktionierenden Internet erleben – das muss doch mal möglich sein. Ich höre immer wieder Sätze wie „ist doch schön mal ohne Internet“,“dann kannste Dich auf die Redner konzentrieren“,“twittern schadet dem Allgemeinwohl“.
Ich möchte nicht alles relevante vorher ausdrucken (zumal ich die wichtigen Zettel dann nicht wieder finde) – ich möchte Aussagen mal schnell überprüfen und überhaupt….
Das zum Rahmen.

Bundesparteitag der Piraten 2011

Bundesparteitag der Piraten 2011

Ich finde es Schade, dass Christopher Lauer nicht im neuen Bundesvorstand ist. Ich bin froh, dass er nicht zum Vorsitzenden gewählt wurde, aber das wäre sowieso der falsche Posten für ihn (zumindest zum jetzigen Zeitpunkt). Ich wünsche mir für ihn eine hervorgehobene Position in der Partei, aber sein polarisierender Stil taugt nicht zum Parteivorsitz.
Ganz begeistert bin ich von der Wahl von Marina Weisband zur politischen Geschäftsführerin. Sie verkörpert viel von dem, was die Piraten jetzt brauchen, um wieder stärker wahrgenommen zu werden.
Die Themen der Partei sind immer noch heiß und eines der großen Irrtümer der Piraten war, dass man meinte das Medieninteresse würde unbegrenzt anhalten.
Wir müssen nach innen integrativ und nach außen aggressiv wirken. Für das erste steht Sebastian Nerz als neuer erster Vorsitzender und für die neue Außendarstellung wird Marina hoffentlich arbeiten.
Die Versammlungsleitung hat einen guten Job gemacht, hatten aber einen MEGAFAIL

Wie kann man jemanden mit einer Dose Bier auf die Bühne lassen???

Es kann auch ein anderes Getränk gewesen sein, aber so wie sich der Kandidat (wobei das Wort in diesem Zusammenhang gar nicht passt) benommen hat, muss es was alkoholisches gewesen sein.
Um es solchen Bewerbern in Zukunft zu den Auftritt zu erschweren finde ich den Vorschlag in Zukunft für die Bewerbung für den Bundesvorsitz Unterstützerunterschriften zu sammeln gar nicht schlecht. Nach meinen Erfahrungen im NRW Wahlkampf mag ich das Sammeln solcher Unterschriften ganz und gar nicht, aber hier wäre es ein probates Mittel.
Jeder Kandidat muss mindestens eine Unterschrift eines Piraten aus jedem Landesverband vorweisen. Dies führt dazu, dass man sich der Basis in irgendeiner Form bekannt machen muss und die Anzahl der Spaßkandidaten bleibt gering.

Ich glaube, dass ein paar gute und entscheidene Schritte getan wurden, um bei der Presse Gehör zu finden.

Linkliste

http://www.gulli.com/news/piratenpartei-nimmt-fahrt-auf-bpt-2011-1-2011-05-16

http://www.silicon.de/management/wirtschaft/0,39044010,41553079,00/neuer_piraten_kapitaen_mir_ehrgeizigem_kurs.htm

http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/deutschland/abendgarderobe-und-gute-vorsaetze-piratenpartei-will-professioneller-werden–45323793.html

Interview mit Sebastian Nerz

http://on3.de/focus/11/on3-radio#/element/10593/interview-neuer-piratenvorsitzender-sebastian-nerz-wir-muessen-die-kommunikation-in-der-partei-verbessern

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: