Skip to content

Gernot Hassknecht Kommentar bei der Frankfurter Rundschau

Oktober 4, 2011

Hierum geht es

Sehr geehrter Frau Kiyak,

neben dem Schreiben von Artikeln besteht ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit einer Journalistin aus Lesen und Verstehen. Ich sehe für ihre journalistische Zukunft schwarz, wenn sie mit ihren jetzigen Kompetenzen Geld verdienen wollen.
Nicht jeder muss mit den Piraten übereinstimmen, aber ich seh gar keinen Ansatzpunkt, um den Mischmasch aus Unsinn und Beleidigung in ihrem Kommentar agumentativ zu beantworten.
Sie begeben sich auf das Niveau von RTL, wenn sie Piraten als stinkende Asitruppe bezeichnen und ich kann nicht verstehen, wie jemand der einen Journalistenpreis bekommen hat, so entgleisen kann.

Einen Punkt möchte ich aber trotzdem herausheben. Den Piraten geht es gerade darum, dass Kreative Schutz erhalten. Ob es da einer Verwertungsindustrie bedarf, die sich um den Schutz der Urheber einen Dreck schert, darf man wirklich bezweifeln.

Ich bin gespannt auf den Shitstorm der Netzgemeinde, der nun über sie prasseln wird. Übrigens sind die Gruppen Netzgemeinde und Piraten nicht deckungsgleich.

Hochachtungsvoll,

Dieter Klein

PS.: Ich muss mich bei Gernot Hassknecht entschuldigen – bei ihm hab ich wenigsten Eindruck er würde wissen was er tut.

http://www.fr-online.de/meinung/kolumne-liebe-politpioniere-,1472602,10940564.html

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: